Hochwasser in Deutschland aus der Sicht eines Mitarbeiters
Deutschland erleidet momentan eines der Schrecklichsten Katastrophen 
der letzten 20 Jahre. Viele Teile Deutschlands, liegen durch die enormen Wassermassen, die durch das übertreten der Flüsse verursacht wurde, unter Wasser. Durch soziale Netzwerke haben sich viele freiwillige Menschen zusammengetan um zu helfen.
Unser Mitarbeiter Matthias Knuschke war im Brennpunkt. Durch sein Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr wurde er ein wichtiger Bestandteil der Helfer.


Interview
Hallo Matthias, wo genau bist du gewesen?
-„Erst in Wörlitz, später in Jerichow (ca. 3-4 km zu Fischbeck)“
Für wie viele Tage hast du geholfen?
-„6 Tage“
Ist es wirklich so schlimm wie es in den Nachrichten dargestellt wird?
-„Eigentlich noch schlimmer, die Bilder geben nicht alles wieder. Vor allem was nach dem Wasser ist.“
Wie gehen die Betroffenen mit der Situation um?
-„Unterschiedlich, von verzweifelt bis routiniert.“
Wie hat dein Chef auf deine Anfrage reagiert, dass du kurzfristig „Weg musstest“?
-„Sehr gut und verständnisvoll, ich bin ohne Problem freigestellt wurden“

Wir danken unseren Mitarbeiter Matthias Knuschke für seinen sozialen Einsatz und hoffen das sich die Situation in den Krisengebieten schnell wieder Normalisiert.

-WIR machen das!

Für weitere Informationen: http://www.lfv-bremen.org/index.php?article_id=624

flogo rgb hex brc site 250